Namensgebung des Vereins

Anna Wolf wurde am 12. Dezember 1932 geboren und lebte von November 1939 bis zu ihrem Tod im September 2016 in Mariaberg auf der schwäbischen Alb. In Mariaberg leben Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen – geistigen und körperlichen – und können dort Bildung, Ausbildung und ein soziales Miteinander erfahren. In Mariaberg überstand Anna Wolf 1939 unbeschadet die Deportationen der Nazis, indem sie versteckt wurde.

Anna Wolf war eine Frau mit einer geistigen Behinderung. Trotzdem schaffte sie es, in persönlichen Gesprächen – die meist zustande kamen, weil sie offen und unaufdringlich auf fremde Menschen zuging und diese ansprach – sensibel und interessiert die Gespräche so zu führen, dass sich fremde Menschen ihr öffneten und anschließend mit einem Lächeln auf dem Gesicht weitergingen.

Dieser Kontrast – auf der einen Seite eine geistige Behinderung und auf der anderen Seite ein Umgang mit Menschen, der zeigt, dass jemand sich einfühlen und durch seine menschliche Art ein gutes Gefühl auslösen kann – bewog uns dazu, uns näher mit den verschiedenen Arten der Intelligenz zu beschäftigen.

Den Namen wählten wir, da Anna Wolf symbolisiert, was wir in die Öffentlichkeit tragen wollen: Es gibt verschiedene Arten von Intelligenz und die emotionale ist eine wichtige, der erst in den letzten Jahren Aufmerksamkeit geschenkt wurde.